5/ 4103 – Die BR 65 der DR

Modell einer

Tenderlokomotive BR65 der DR

.

Vorbild

Die DR-Baureihe 65.10 war eine vierfach gekuppelte Personenzug-Tenderlokomotive der Deutschen Reichsbahn (DR). Das Vorbild gehört zur ersten Nachskriegs-Neubaureihe und wurde ab 1954 als universielle 1d2-h2-Lokomotive für den mittelschweren Personen- und Güterzugdienst eingesetzt.

Produktgeschichte

Neuvorstellung auf Leipziger Frühjahrsmesse 1969.
Zunächst Befestigung der Treibstangen mit Metallnieten “Nägel”.
Später im  Zuge von Rationalisierung und Einsparzwängen in der soz. Produktion wurden Kunststoffbolzen angegossen.
Diese sind allerdings nicht so langlebig wie die Vorgänger.

Produktionszeitraum:
1969 – 1989

BR65 1010

BR 65 mit Nietenbolzen

BR 65 mit Kunststoffbolzen

Katalogdaten

Katalog Nummer: 5/ 4103
Artikel Nummer:  5454110/5/1
                              5454110/005/00001

Dokumentation: Kat70; Kat74
DDR-Preis: EVP 44,70 Mark der DDR

Modelldaten

Epoche III,
Betriebsnummer: 65 1010,
LüP 110 mm
Achsfolge: 1-4-2; 1d2-h2
Gehäuse: Kunststoff schwarz,
Beschriftung: in weiß,
Fahrgestell: Kunststoff rot,
Stromabnahme über die erste und vierte Treibachse,
Antrieb über kompaktes Schnecken und Stirnradgetriebe.
Geschwindigkeit bei 12V Betrieb entspricht der Höchstgeschwindigekeit des Vorbilds.
 N-Normkupplung

.

Teile es, wenn es dir gefällt!

Kommentare

5/ 4103 – Die BR 65 der DR — 1 Kommentar

  1. hallo alle zusammen
    hier mal 2 verschiedene 65er in silber . die obere ist die 68er Ausführung mit den metalkurbelbolzen und Stromabnahme von achse 1 und 4. bei der unteren sind es schon Kunststoff kurbelbolzen aber Stromabnahme immer noch von achse 1 und 4. hier sind auch die fenster drin.
    mfg holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.