Personenwagen

Die Personenwagen von Piko

.

Die Palette der Personenwagen reicht von den historischen Abteilwagen über die beliebten Doppelstockwagen der DR bis zu den damals modernen Schnellzugwagen der Y-Baureihe.

 Allerdings, die ersten “Piko”-Personenwagen  hat Piko  gar nicht selbst hergestellt. Vielmehr wurden die ersten  Abteil- und Durchgangspersonenwagen bereits in den 60zigern, zunächst noch mit Hakenkupplung, von der Firma Herbert Stein Kg entwickelt und produziert. Nach 1972 firmierte diese nach der Verstaatlichung unter dem Namen VEB Leipziger Modellbau. Auch der Name VEB Famos Leipzig taucht im Zusammenhang mit diesen Modellen auf. Dieser scheint die jüngste Bezeichnung für den Hersteller zu sein. Die Hersteller-Kennzahl in der HSL-Nummer ist zumindest die gleiche wie bei den vorher genannten.

Windbergwagen mit Bremserhaus

Post- Personenwagen Postid

Baai 24-25 106-5

 Piko selbst produzierte nur die Einheitsnebenbahnwagen Bi24, die Ammendorfer Weitstreckenwagen und die beliebten Doppelstockwagen.

DB7 / DBz Dosto

Einheitspersonenwagen Bi24

Wsw der SZD rot, Dach hellgrau

 Die Y-wagen wurden von der Firma Schicht für Piko produziert. Auf einigen Verpackungen (mit Styropur-Inlett) war auch der Name Schicht aufgedruckt. Nach dem Konkurs von Schicht 1970 übernahm Piko die Produktion an der Produktionsstätte in Dresden.

WRm 51 50 10-40 102-6 kleine Schrift hellrot

.

Bac 51 54 59-60 035-2 hellgrün

 

In den 80ziger Jahren wurde etliche Modelle dann vom VEB Prefo Dreden bzw. VEB Perfekta Bautzen produziert. Diese erkennt man daran, daß die Modelle nicht mehr lackiert wurden, sondern lediglich der aus gefärbten Plaste hergestellte Wagonkörper mit Fahrzeugdaten bedruckt wurde.

.

.

Die Modelle der  Hersteller Schicht und Herbert Stein Kg / VEB Leipziger Modellbau sind auch an den Piko-Katalog und Piko -Binnenhandelsnummern erkennbar.

Teile es, wenn es dir gefällt!