Eine Sammlerseite
zur kleinsten Modellbahnspur der DDR,
der Modelleisenbahn PIKO N

Mit diesem Transit-Starterset hat Weihnachten 1969 alles angefangen.

BR65+3PwDamals die wohl hochpreislichste Anfängerpackung – 100 Mark der DDR! Dazu bekam ich noch eine blaue V180 mit einem 6 türigen preuss. Abteilwagen mit weißem Dach sowie einen 4 achs. Niederbordwagen. Bis auf die beiden letzgenannten Wagen noch heute in meinem Besitz. 1 oder 2 Jahre später gab es dann noch eine grüne BB9210 und einen 2 teiligen Dosto.

Dann bekam ich nochmal eine BR118 in blau und eine rote BR118.1. Von einem Berlinbesuch 1984 brachte ich 2 Reisezugwagen und einen Mitropawagen mit. Kurz vor Ende der DDR konnte ich dann noch 4 kleine Güterwagen von 62,5 mm Lüp erwerben. An mehr kann ich mich nicht mehr erinnern. Den Katalog von 1974 und ein Piko-Gleisbahnbuch der Spur N hatte ich auch. Die meisten Versuche eine Anlage zu bauen endeten in der Planungsphase bzw. nach kurzer Bauzeit. Danach war für “Jahrzehnte” Ruhe. Der letzte Bauversuch endete bei einer fast fertigen Anlage im Hochwasser 2002. Somit kam eine voll fahrbereite  Anlage also nie zustande.  Losgelassen hat mich die kleine Bahn aber nie.

Da der Platz immer noch nicht so richtig ausreichend für die „Traumanlage“ ist, steht derzeit das Sammeln von Piko Modellen aus der DDR-Zeit im Vordergrund. Ist ja zum Glück auch ein abgeschlossenes Sammelgebiet. Erstaunlich ist dennoch die Vielfalt der Modelle und vor allem ihrer Varianten. Einige davon sind echte Raritäten. Neben den Piko-Bahnen gehören auch VERO-Gebäude zur Sammlung.

Darüberhinaus gilt ein besonderes Augenmerk den Diesellokomotiven der DR. Besonders die V100. Aber auch Köf und andere Kleinlokomotiven gehören dazu.


Teile es, wenn es dir gefällt!